COVID-⁠19 Switzerland

Information on the current situation, as of 18 January 2022

Weekly comparisonWeek 52, starting 03.01.2022

Source: FOPH – Status: 18.01.2022, 07.45h

This report, published every Thursday morning, provides a detailed overview of the epidemiological situation and trends in Switzerland and the Principality of Liechtenstein.

Situation report

Week 52 starting 03.01.2022

This report provides details of the development of the COVID-⁠19 epidemic in Switzerland and the Principality of Liechtenstein. The status report provides a summary of the current situation and presents an overview to this end.

Status description

Status report, week 52 starting 03.01.2022

The status description provides a summary of the development of the COVID-⁠19 epidemic in Switzerland and the Principality of Liechtenstein for the last two calendar weeks. The descriptions are based on data received by the editorial deadline on Wednesday morning of week (12.01.2022) following the reporting week. The figures for the week shown are not yet complete at this time due to reporting delays – especially in the case of laboratory-⁠confirmed hospitalisations and laboratory-⁠confirmed deaths. The descriptions are not updated retrospectively. The figures in the descriptive texts may thus deviate slightly from the graphs, which are updated on a daily basis to account for any late, incorrect and duplicate entries that are reported for the week in question.

The current status description is only available in French, German and Italian at the moment.
Key figures at a glance Die Anzahl gemeldeter Fälle und die Anzahl durchgeführter Tests nahmen signifikant zu und sind auf einem Höchstwert seit Beginn der Epidemie. Die Zahl der Hospitalisationen und Todesfälle sanken signifikant. Aufgrund der Festtage ist mit verändertem Test- und Meldeverhalten zu rechnen. Dies erschwert die Einschätzung der aktuellen Lage.
Laboratory-⁠confirmed cases Für die Berichtswoche (Woche 01/2022) wurden schweizweit (inkl. FL) insgesamt 179 658 laborbestätigte Fälle gemeldet. Über die Vor- und Berichtswoche wurde eine signifikante Zunahme beobachtet. Aufgrund des hohen Anteils positiver Tests bei gleichzeitigem Höchststand an gemeldeten Tests ist mit einer erhöhten Dunkelziffer bei den Fällen zu rechnen. Die Inzidenz der laborbestätigten Fälle lag in der Schweiz und in Liechtenstein in der Berichtswoche zwischen 1007 (AR) und 3603 (JU) Fällen pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohnern und Woche.
Laboratory-⁠confirmed hospitalisations Für die Berichtswoche wurden bisher 629 Hospitalisationen im Zusammenhang mit einer laborbestätigten SARS-CoV-2-Infektion gemeldet. In der Vorwoche waren es zum selben Zeitpunkt 532 Hospitalisationen (Stand 05.01.2022). Jedoch gingen mehr Nachmeldungen ein, als in vorherigen Wochen. Somit ist im Vergleich zur Vorwoche trotz der zu erwartenden Nachmeldungen mit keiner Zunahme zu rechnen.
Laboratory-⁠confirmed deaths Für die Berichtswoche wurden dem BAG bisher 86 Todesfälle im Zusammenhang mit einer laborbestätigten SARS-CoV-2-Infektion gemeldet. Zum selben Zeitpunkt in der Vorwoche waren dies 106 Todesfälle (Stand 05.01.2022). Trotz der noch zu erwartenden Nachmeldungen ist im Vergleich zur Vorwoche mit einer Abnahme zu rechnen.
Tests and share of positive tests In der Berichtswoche wurden 566 356 Tests (81 % PCR und 19 % Antigen-Schnelltests) gemeldet. Die Anzahl aller gemeldeter Tests stieg über die Vor- und Berichtswoche signifikant an. Schweizweit (inkl. FL) war der Anteil positiver PCR-Tests mit 38 % in der Berichtswoche erneut höher als in der Vorwoche (34 %). Der Anteil positiver Antigen-Schnelltests war mit 28 % in der Berichtswoche höher als in der Vorwoche (20 %).
Contact tracing Gemäss Meldungen von 22 Kantonen befanden sich am 11.01.2022 insgesamt 161 568 Personen in Isolation und 57 021 in Quarantäne. Die Anzahl Personen in Isolation sowie in Quarantäne stieg in den meisten Kantonen mit verfügbaren Angaben im Vergleich zur Vorwoche.
Share
covid19.admin.ch
Source: FOPH – Status: 12.01.2022, 08.01h

Overview of the epidemiological situation

Week 52 starting 03.01.2022, Switzerland and Liechtenstein

Due to delayed reporting, the difference in hospitalisations and deaths may still change significantly.

Total until 09.01.2022 Week 51 starting 27.12.2021 Week 52 starting 03.01.2022 Difference
Laboratory-⁠confirmed cases1 560 689112 467181 085+61,0%
Laboratory-⁠confirmed cases Switzerland 1 553 796112 167180 585+61,0%
Laboratory-⁠confirmed cases Liechtenstein 6893300500+66,7%
Laboratory-⁠confirmed hospitalisations41 136746749+0,4%
Laboratory-⁠confirmed hospitalisations Switzerland 40 896743749+0,8%
Laboratory-⁠confirmed hospitalisations Liechtenstein 24030−100,0%
Laboratory-⁠confirmed deaths12 09212596−23,2%
Laboratory-⁠confirmed deaths Switzerland 12 02512596−23,2%
Laboratory-⁠confirmed deaths Liechtenstein 6700-
Tests15 463 568409 202567 315+38,6%
Tests PCR tests 11 302 115312 723457 561+46,3%
Tests Rapid antigen tests 4 161 45396 479109 754+13,8%
Tests Share of positive PCR tests 13,2%34,0%37,7%+3,7pp
Tests Share of positive rapid antigen tests 5,7%20,0%28,1%+8,1pp
Share
covid19.admin.ch
Source: FOPH – Status: 18.01.2022, 07.45h