Covid-⁠19 Schweiz

Informationen zur aktuellen Lage, Stand 29. November 2022

Die Kennzahlen werden jeden Dienstag um 15:30 Uhr aktualisiert.

WochenvergleichWoche 45, vom 14.11.2022

Quelle: BAG – Stand: 29.11.2022, 06.08h

Dieser jeweils am Dienstag veröffentlichte Bericht bietet einen detaillierten Überblick zur epidemiologischen Lage und deren Tendenz in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein.

Situationsbericht

Woche 45 vom 14.11.2022

Dieser Bericht liefert Angaben zur Entwicklung der Covid-⁠⁠19-⁠⁠Epidemie in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Der Situationsbericht bietet eine Zusammenfassung der aktuellen Lage und stellt dazu eine Übersicht dar.
Lageeinschätzungen basierend auf den ambulanten Konsultationen mit Covid-⁠19-⁠Verdacht finden sich im wöchentlich aktualisierten Sentinella-⁠Bericht. Detaillierte Auswertungen zu Spitalaufenthalten im Zusammenhang mit einer SARS-⁠CoV-⁠2-Infektion finden sich im monatlich aktualisierten Spital-⁠Sentinel-⁠Bericht (CH-⁠SUR).

Lagebeschreibung

Situationsbericht, Woche 45 vom 14.11.2022

Die Lagebeschreibung bietet eine Zusammenfassung zur Entwicklung der Covid-⁠⁠⁠19-⁠⁠⁠Epidemie in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Die Beschreibungen beruhen auf den Daten, die wir bis zum Redaktionsschluss jeweils am Montagmorgen (28.11.2022) acht Tage nach Abschluss der Berichtswoche erhalten haben. Die Zahlen der dargestellten Woche sind aufgrund von verzögerten Meldungen zu diesem Zeitpunkt noch nicht vollständig – insbesondere bei den laborbestätigten Hospitalisationen und laborbestätigten Todesfällen. Die Beschreibungen werden nachträglich nicht mehr angepasst. Dies kann dazu führen, dass die Zahlen in den Beschreibungstexten leicht von den Grafiken abweichen, welche täglich mit Nach-⁠, Falsch- und Doppelmeldungen zur jeweiligen Woche aktualisiert werden.
Das Wichtigste in Kürze Die Anzahl gemeldeter Fälle und Tests stagnierte. Die neusten Zahlen der Hospitalisationen deuten auf eine Stagnation hin, wobei der Anteil durch Covid-19-Patientinnen und Patienten belegten Intensivplätze rückläufig ist. Die Zahl der Todesfälle ist hingegen deutlich gestiegen.
Laborbestätigte Fälle Für die Berichtswoche (Woche 46/2022) wurden in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein (FL) insgesamt rund 21 000 laborbestätigte Fälle gemeldet. Die Anzahl aller gemeldeter Fälle stagnierte über die Vor- und Berichtswoche (wöchentlicher Trend: -6,0 % [95 % Konfidenzintervall: -20 %; +11 %]).
Laborbestätigte Hospitalisationen Für die Berichtswoche wurden bisher 257 Hospitalisationen im Zusammenhang mit einer laborbestätigten SARS-CoV-2-Infektion gemeldet, für die Vorwoche waren dies 281 Hospitalisationen (Stand 28.11.2022). Aufgrund der noch zu erwartenden Nachmeldungen ist im Vergleich zur Vorwoche von einer Stagnation auszugehen. In der Berichtswoche befanden sich im Durchschnitt leicht weniger Patientinnen und Patienten (43) mit einer laborbestätigten SARS-CoV-2-Infektion auf einer Intensivpflegestation (IPS), als in der Vorwoche (46). Der Anteil der Intensivplätze, welcher durch Covid-19-Patientinnen und Patienten belegt ist, lag bei 5,2 % und war somit ebenfalls tiefer als in der Vorwoche (5,6 %).
Laborbestätigte Todesfälle Für die Berichtswoche wurden bisher 23 Todesfälle im Zusammenhang mit einer laborbestätigten SARS-CoV-2-Infektion gemeldet, für die Vorwoche waren dies 8 Todesfälle (Stand 29.11.2022). Somit stieg die Zahl der Hospitalisationen im Vergleich zur Vorwoche deutlich an.
Tests und Anteil positive Tests In der Berichtswoche wurden rund 72 000 PCR-Tests und Antigen-Schnelltests gemeldet. Die Anzahl aller gemeldeter Tests stagnierte über die Vor- und Berichtswoche. (wöchentlicher Trend: -2,8 % [95 % Konfidenzintervall: -15 %; +12 %]). Die Anteile positiver Tests lagen bei 31 % für PCR-Tests und bei 39 % für Antigen-Schnelltests.
Teilen
covid19.admin.ch
Quelle: BAG – Stand: 28.11.2022, 08.29h

Übersicht Epidemiologische Lage

Woche 45 vom 14.11.2022, Schweiz und Liechtenstein

Aufgrund von verzögerten Meldungen kann sich die Differenz bei den Hospitalisationen und Todesfällen noch erheblich ändern.

Total bis 20.11.2022 Woche 44 vom 07.11.2022 Woche 45 vom 14.11.2022 Differenz
Laborbestätigte Fälle4 316 15420 68521 355+3,2%
Laborbestätigte Fälle Schweiz 4 295 30820 62821 292+3,2%
Laborbestätigte Fälle Liechtenstein 20 8465763+10,5%
Laborbestätigte Hospitalisationen61 853297280−5,7%
Laborbestätigte Hospitalisationen Schweiz 61 499296278−6,1%
Laborbestätigte Hospitalisationen Liechtenstein 35412+100,0%
Laborbestätigte Todesfälle13 814823+187,5%
Laborbestätigte Todesfälle Schweiz 13 728823+187,5%
Laborbestätigte Todesfälle Liechtenstein 8600-
Tests23 415 54269 67971 725+2,9%
Tests PCR-⁠Tests 17 699 08154 19055 582+2,6%
Tests Antigen-⁠Schnelltests 5 716 46115 48916 143+4,2%
Tests Anteil positive PCR-⁠Tests 22,9%30,5%30,7%+0,2pp
Tests Anteil positive Antigen-⁠Schnelltests 13,9%38,3%38,7%+0,4pp
Teilen
covid19.admin.ch
Quelle: BAG – Stand: 29.11.2022, 06.08h

Zeitliche Entwicklung

Bis Woche 45 vom 14.11.2022, Schweiz und Liechtenstein

Die Darstellung zeigt die Entwicklung der laborbestätigten Fälle, Hospitalisationen und Todesfälle sowie die Anzahl gemeldeter PCR- und Antigen-⁠Schnelltests im Zusammenhang mit einer laborbestätigten SARS-⁠CoV-⁠2-Infektion seit Einführung der Meldepflicht für COVID-⁠19 in der Schweiz und in Liechtenstein.
Laborbestätigte Fälle

Anzahl Fälle

Laborbestätigte Hospitalisationen

Anzahl Hospitalisationen

Laborbestätigte Todesfälle

Anzahl Todesfälle

Tests
Gemeldete PCR-⁠Tests
Gemeldete Antigen-⁠Schnelltests

Anzahl Tests

Anteil positive PCR-⁠Tests
Anteil positive Antigen-⁠Schnelltests

Anteil positive Tests

Teilen
covid19.admin.ch
Quelle: BAG – Stand: 29.11.2022, 06.08h